Chemisches Entlacken im Tauchverfahren

Unsere chemische Entlackung im Tauchverfahren ist eine besonders wirtschaftliche Methode, um Lack von Metallteilen aus Stahl, verzinktem Stahl, Bunt- bzw. Leichtmetallen zu entfernen, ohne die vorhandene Feuerverzinkung bzw. das Grundmaterial wesentlich anzugreifen. Werkstücke werden schonend behandelt.

Wir entlacken industrielle Serienteile, Bauelemente, fehllackierte Produktionsteile, Lackiergehänge, Haken, Hilfsmittel und Fahrzeugteile.

Vereinfacht lässt sich das Tauchverfahren so beschreiben: Im Tauchbad durchdringt, löst und zersetzt unser spezielles, auf die Anforderungen Ihrer Teile abgestimmtes chemisches Entlackungsmittel die Lackschicht. Nach dem Entlacken werden Ihre Werkstücke mit Wasserhochdruck grob von Lack und Entlackungsmitteln gesäubert, anschließend in Wasserbädern endgereinigt und von allen Lackresten befreit. Auf Wunsch unterziehen wir Ihre Teile noch einer Ofentrocknung und/oder Passivierung, bei der die Stahl-/Aluteile einen zusätzlichen temporären Korrosionsschutz erhalten.

Sie können tauchfähige Gitterboxen, bestückt mit den zu entlackenden Teilen, bei uns anliefern. Alternativ füllen wir Ihre Teile bei uns in geeignete Behälter um.

Unser Betrieb erfüllt hinsichtlich Umweltschutz höchste Anforderungen. Durch ein optimales Spülsystem reduzieren wir Frischwasserverbrauch und Chemikalieneinsatz.

Preisbeispiele, Teiledurchlaufgrößen und -gewichte finden Sie
auf unserem Datenblatt zum Download.

PDF

Kontakt
Jobs
Impressum
AGB
Firmengruppe